· 

Videos für Ihre Webseite, Social Media und YouTube

Menschen lieben Geschichten. Storytelling ist im Marketing gerade sehr angesagt. Das hat mit Sicherheit damit zu tun, dass wir in einer reizüberfluteten Gesellschaft leben: die Leute sind übersättigt mit Informationen, Ablenkungen und haben Probleme, sich zu konzentrieren. Doch einer Geschichte hören sie gerne zu. Für Ihr Marketing ist es also entscheidend, dass Sie unterhaltsam erklären können.

 

Wenn Sie bei Ihrem Praxis Marketing auf Videos setzen, bringen Sie Ihre Botschaft schneller in die Köpfe Ihrer Patienten. Auch das ist übrigens ein Punkt, in dem Sie sich von Wettbewerbern unterscheiden können. Aktuell bieten nur die wenigsten Heilpraktiker unterhaltsame Videos als Infotainment (Mischung aus Information und Unterhaltung) an. Neuerdings spricht man auch von Edutainment im Marketing: Unterhaltsames Lernen (Wortkombination aus Education = Lernen und Entertainment = Unterhalten).

 

Ihr Content auf YouTube macht auf alle Fälle Sinn, denn YouTube ist nicht nur ein Social Media Kanal sondern auch die zweitgrößte Suchmaschine. Was ein Benutzer auf Google nicht findet, sucht er/sie auf YouTube.

YouTube

Ihr Content auf YouTube macht auf alle Fälle Sinn. YouTube ist nicht nur ein Social Media Kanal sondern auch die zweitgrößte Suchmaschine. Was ein Benutzer auf Google nicht findet, sucht er/sie auf YouTube!

 

Wir hatten im Dezember zwei Marketing Zooms zum Thema: Im Ersten ging es darum, wie jeder selbst Videos filmen und schneiden  sowie nachbearbeiten kann.

 

Im zweiten Marketing Zoom ging es darum, wie ein YouTube Kanal eingerichtet wird. YouTube gehört ja zu Google und es gibt mittlerweile ein Brand Account. Das ist etwas tricky. Insofern haben wir anhand einer Schritt für Schritt Anleitung im Marketing Zoom alles erklärt.

 

Diese beiden Marketing Zooms werden im Juni 2021 wiederholt. Siehe Button unten.

 

Der YouTube-Kanal hat sich ebenfalls unglaublich weiterentwickelt und dem Bedarf angepasst.

 

  • Zahlreiche Funktionen tragen dazu bei, dass auch Menschen mit wenig technischer Erfahrung immer besser zurechtkommen.
  • Bitte keine Angst, dass die Auflösung zu hoch sein könnte bei YouTube. Dort wird eine zu hohe Auflösung automatisch heruntergerechnet.
  • Bei Videos auf YouTube machen Untertitel Sinn. Dafür gibt es allerdings eine Funktion, so dass sie automatisch erzeugt werden. Ggf. sollten sie noch nachbearbeitet werden, damit nicht zu viel Text auf einmal erscheint.

Videos selbst produzieren

Im Prinzip können Sie sogar Ihre Videos mit dem Handy filmen. Es gibt sogar Fälle, wo diese noch nicht mal bearbeitet werden müssen. Manchmal ist es nur nötig, den Anfang und das Ende zu schneiden.

 

Und wenn mehr zu schneiden ist, so können Sie sich dafür einen Dienstleister dazu holen oder vielleicht haben Sie selbst oder jemand aus Ihrer Familie Freude daran, sich in ein Video-Schnittprogramm einzuarbeiten. Filmora von Wondershare ist mit Hilfe der Tutorials gut zu bedienen.

 

Sogar Schriften und GEMA-freie Filmmusik werden im Paket mit angeboten. Wir arbeiten selbst mit Filmora Pro. Andere nutzen die Programme von Apple. Fragen Sie gerne bei uns nach, wenn Sie Unterstützung oder Orientierung benötigen.

Lichtverhältnisse beachten

Es ist optimal zu filmen, wenn das natürliche Tageslicht ausreichend ist.

 

Sollten Sie zeitlich eingeschränkt sein, schadet es nicht, sich Licht für die Videoaufnahmen zu organisieren. Ein sogenanntes Ringlicht ist sehr beliebt. Viele Influencer nutzen sie, da sie eine Halterung in der Mitte des Rings haben, in der man das Handy einspannen kann. Für Brillenträger allerdings nicht unbedingt sinnvoll: Die kleinen Lämpchen spiegeln sich manchmal in der Brille. In diesen Fällen ist ein Softbox Set besser.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0