· 

Facebook besser nutzen

facebook - markieren & mehr reichweite gewinnen

Haben Sie schon einmal gehört, dass man Personen oder andere Facebook-Seiten in einem Post „markieren“ kann? Vielleicht haben Sie sich gefragt, wie das funktioniert und wofür das gut sein soll? Es ist mega! Und mein Tipp wäre, diese Funktion gezielt einzusetzen, denn Sie können auf diese Weise Ihren Bekanntheitsgrad erhöhen.

Facebook Fans sind ausschlaggebend

Warum könnte es sinnvoll sein, andere Personen oder Unternehmen in einem Post zu erwähnen und zu markieren? Angenommen Sie haben kürzlich für ein Unternehmen gearbeitet, das auf Facebook (FB) eine große Fangemeinde hat. Oder hatten Sie einen namhaften Referenten zu Gast, dem auf FB viele andere mögliche  Kunden folgen? Oder eine Zeitschrift hat über Sie berichtet und einen PR-Artikel gebracht. Diese Ereignisse bieten Ihnen Potenzial, die eigene Reichweite auf Facebook zu erhöhen und Ihr Angebot bekannter zu machen.

 

Sie wissen: Neuigkeiten aus Ihrem Haus sind ideal für einen Post. Doch Sie können Ihre Nachricht strategischer gestalten, indem Sie eine Person oder ein Unternehmen nennen, die bei Ihrem Event, Ihrer Neuigkeit eine Rolle spielte. Und Sie könnten vorab prüfen, ob diese Person oder Firma auf Facebook viele Fans hat. Wenn ja, fragen Sie an, ob Sie den Namen in Ihrem Post erwähnen dürfen und markieren Sie ihn.

Markieren? so geht’s!

Bevor Sie den Namen eintippen, fügen Sie ein @ ein. Dann fangen Sie ohne Leertaste an, den Namen einzutippen, unter dem die Person/Firma auf Facebook präsent ist. Sofort öffnet sich ein Dropdown-Menü und es werden Ihnen verschiedene Personen/Firmen mit ähnlichem Namen vorgeschlagen. Suchen Sie den richtigen Kontakt aus, indem Sie auf den Namen klicken. Fertig.

 

 

Ideal wäre, wenn dieser Kontakt Ihren Post teilt und auch Sie in einem kleinen wertschätzendem Kommentar erwähnt und markiert. Dann können die Fans des anderen direkt Ihre Seite anklicken.

Was passiert durch die Markierung?

Die andere Person bzw. das andere Unternehmen sieht in ihren Nachrichten, dass sie von Ihnen markiert wurde. Sie wird auf Ihre Seite gehen, um zu sehen, weshalb sie markiert wurde. Usus auf Facebook ist, nun zu liken (sich zu bedanken) und wenn einem der Post gefällt, ihn zu teilen.

 

 

Dadurch, dass Sie vorher schon recherchiert haben, wie viele Fans die andere Person/ das Unternehmen hat, wissen Sie: Wenn mein Post geteilt wird, sieht das ein gewisser Teil dieser Zielgruppe (alle erreicht man kaum). So machen Sie sich bekannter. Vielleicht eruieren Sie vorher, was die Fans des anderen Kontakts am meisten interessieren würde. Umso höher stehen die Chancen auf Interaktionen.

Aufwand? Könnte sich lohnen!

Diese Vorgehensweise macht besonders Sinn, wenn Sie regelmäßig Events veranstalten für Ihre Endkunden. Beispiel: Ein Unternehmen veranstaltet jährlich sechs bis 12 Seminare mit unterschiedlichen Referenten. Ideal wäre, wenn die Referenten eine gute Fanbase auf Facebook haben. Bei der Termin- und Themenbesprechung mit den Referenten bringen Sie gleich Ihr Anliegen auf den Tisch. Sie möchten gegenseitige Markierung in den Posts. Bis zu drei Posts pro Veranstaltung bieten sich da auf alle Fälle an:

 

  1. Post: Sie kündigen Ihre Veranstaltung an und erwähnen – und markieren – den Referenten.
  2. Post: Während des Events fotografieren oder filmen Sie den Referenten und posten eine Impression aus diesem Event, indem Sie ihn wieder markieren.
  3. Post: Nach dem Event sammeln Sie Teilnehmerstimmen oder machen ein Foto von der Abschluss-Stimmung. Das können Sie auch ein paar Tage später posten. Wieder markieren Sie den Referenten.

 

Der Referent könnte jeweils den Post teilen, ein paar Worte dazu sagen und Sie markieren.

 

 

Das machen Sie mit allen Referenten, Veranstaltungshäusern oder interessanten Gesprächspartnern mehrmals pro Jahr. Und schon haben Sie interessanten Content und erhöhen Ihren Bekanntheitsgrad.

Fazit

Beziehen Sie Social Media bei Ihren Events mit ein. Bevorzugen Sie Kooperationspartner, die ebenfalls social-media-affin sind. Besprechen Sie eine gemeinsame Vorgehensweise, um eine Win-Win-Situation zu erzeugen. Indem Sie sich gegenseitig markieren, erhalten Sie mehr Reichweite bzw. einen höheren Bekanntheitsgrad und Ihr Kooperationspartner auch. Er ist schon bekannt? Dann will er es sicher auch bleiben. Es ist wichtig, sich bei der Zielgruppe immer wieder in Erinnerung zu rufen. Das ist PR.

weiterführender link

Haben Sie Fragen?

Gerne stehe ich Ihnen zur Verfügung!

 

Dagmar Heib

Online Marketing Managerin (IHK)

Telefon 0 83 82 / 504 32 05

E-Mail: kontakt@dagmar-heib-seo-health.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

04. Juni 2020 | Social Media

Facebook besser nutzen

03. Juni 2020 | Content

Content für besseres SEO


02. Juni 2020 | Backlinks

Junge und kleine Webseiten


Kontakt

Dagmar Heib SEO & Health

c/o Medieninsel

Von-Behring-Straße 7a

88131 Lindau am Bodensee

 

Tel: 0 83 82 / 504 32 05

Mobil 0176 / 700 54 692

 

info@dagmar-heib-seo-health.de

Sie möchten einen Termin vereinbaren?